Bäume und Sträucher B

Baumlexikon: Bäume und Sträucher mit Anfangsbuchstaben B von der Babaco bis zum Burgen-Ahorn, Beschreibung und Bilder.

Verzeichnis in Tabellenform

Berg-Papaya (Carica × heilbornii) Babaco (Carica × pentagona Heilborn)
Familie: Melonenbaumgewächse (Caricaceae). Die Babaco ist eine natürliche Kreuzung zwischen der Kolumbianische Bergpapaya (Carica pubescens) und der Wilden Papaya (Carica stipulata). Bilder und ausführliche Beschreibung
Balsam-Tanne (Abies balsamea) Balsam-Tanne (Abies balsamea)
Die Heimat von Abies balsamea liegt im nordöstlichen Nordamerika. Unterarten: Abies balsamea var. phanerolepis und Abies balsamea f. hudsonia. Verbreitungskarte als >> PDF in neuem Fenster
Schmetterlings-Bauhinie (Bauhinia purpurea) Bauhinien (Bauhinia)
Pflanzengattung in der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Bauhinien-Arten wachsen als immergrüne oder laubabwerfende Sträucher, Bäume oder Lianen. Sie werden auch Orchideenbäume genannt. Diese Bezeichnung verdanken sie ihren schönen, an Orchideen erinnerden Blüten. Zum Artenverzeichnis
Baumstammkirsche (Myrciaria cauliflora) Baumstammkirsche (Plinia cauliflora)
Syn.: Myrciaria cauliflora; Familie: Myrtengewächse (Myrtaceae). Die Baumstammkirsche wird weltweit meist Jabuticaba genannt. Sie wird in Brasilien schon Jahrhunderte als Obstbaum kultiviert. Bilder und ausführliche Beschreibung
Baumtomate (Solanum betaceum) Baumtomate (Solanum betaceum)
Syn: Cyphomandra betacea; Pflanze: kleiner Baum, Kulturpflanze; Wuchshöhe: 2-7 m; Früchte: gelb, orange, rot oder violett, 4-10 × 3-5 cm; Verwendung: Frucht als Salat oder Gemüse, Blätter in der Volksmedizin. Bilder und ausführliche Beschreibung
Sauerdorn (Berberis vulgaris) Beberitzen (Berberis)
Die Pflanzengattung in der Familie der Berberitzengewchse (Berberidaceae) umfasst ca. 400-600 Arten und bildet teils Naturhybriden. Berberis-Arten sind dornige, immergrüne oder laubabwerfende Sträucher, selten kleine Bäume. Mit Ausnahme der reifen Beeren, sind alle Pflanzenteile mehr oder weniger giftig. Zum Artenverzeichnis
Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus) Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus)
Der Berg-Ahorn ist in Europa weit verbreitet und wird sowohl als Parkbaum als auch forstwirtschaftlich genutzt. Er kann über 30 Meter hoch und über 500 Jahre alt werden.
Berg-Hemlocktanne (Tsuga mertensiana) Berg-Hemlocktanne (Tsuga mertensiana)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae). Die Berg-Hemlocktanne unterscheidet sich in mehreren Merkmalen von anderen Arten der Hemlocktannen und wird einer eigenen Untergattung zugeordnet. Pflanzenportrait in englisch als PDF
Bergulme (Ulmus glabra) Berg-Ulme (Ulmus glabra)
Syn.: Ulmus scabra Mill., Ulmus montana With.; Vorkommen: Verbreitungskarte; Baum: Phanerophyt, laubabwerfend, Blätter 8-20 cm lang und häufig dreizipfelig, Stiel behaart, Rand einfach bis doppelt gesägt, junge Zweige behaart, Rinde jung glatt, später langstrissig; Wuchshöhe: bis 40 m; Blütezeit: März-April; Frucht: oval, mit Nüsschen in der Mitte des Flügels; Verwendung: Holz, Alleebaum. Pflanzensteckbrief als PDF
Bergkiefer (Pinus mugo) Bergkiefer, Bergföhre (Pinus mugo)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae); Unterarten: Pinus mugo subsp. mugo (Latsche, Legföhre, Krüppelkiefer), Pinus mugo subsp. uncinata (DC.) Domin (Spirke, Hakenkiefer, Aufrechte Bergkiefer), Pinus mugo subsp. rotundata (Link) Janch. & H. Neumayer (Moorspirke). Ausführliches Gehölzportrait als PDF (5 Seiten)
Besenginster (Cytisus scoparius) Besenginster (Cytisus scoparius)
Familie: Cytisus scoparius. Der Besenginster wird auch Gilbkraut, Mägdebusch, Mägdekrieg und Rehweide genannt. Er ist dichter, aufrechter, besenartiger Strauch, der Wüchshöhen con 1-2 m erreicht. Bilder und ausführliche Beschreibung
Betelpalme (Areca catechu) Betelpalme (Areca catechu)
Familie: Palmengewächse (Arecaceae). Betelpalmen werden auch Arekapalmen, Catechu-Palme oder Pinang genannt. Die Palme wird bis zu 30 m hoch und besitzt einen schlanken Stamm, der zuerst grünen, später grau gefärbt ist. Bilder, Video und ausführliche Beschreibung
Brasilianische Guave (Acca sellowiana) Brasilianische Guave (Acca sellowiana)
Die Brasilianische Guave wird auch auch Feijoa oder Ananas-Guave genannt. Der säuerlich bis süß-würzige Geschmack der Früchte erinnert an Guave oder Ananas. Daher stammt auch der Name "Ananas-Guave". Bilder und ausführliche Beschreibung
Brasilianischer Pfefferbaum (Schinus terebinthifolius) Brasilianischer Pfefferbaum (Schinus terebinthifolius)
Der Brasilianische Pfefferbaum wird auch Weihnachtsbeere genannt. Der immergrüner Baum stammt aus Süd- und Mittelamerika und erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 9 m. Er besitzt grünlich-bronzefarbene, gefiederten Blättern. Aus seinen kleinen, gelblichweißen Blüten entwickeln sich rote Steinfrüchte.
Brechnuss (Strychnos nux-vomica) Brechnuss (Strychnos nux-vomica)
Familie: Brechnussgewächse (Loganiaceae). Die Brechnuss wird auch Krähenaugen, Brauntaler oder Strychninbaum genannt und ist ein immergrüner Laubbaum, der Wuchshöhen bis zu 25 m erreicht. Hinweis: Stark giftig! Bilder und ausführliche Beschreibung
Brombeeren (Rubus fruticosus agg.) Brombeere (Rubus fruticosus agg.)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae). Die Brombeeren werden auch Schwarzbeeren oder Kratzbeeren genannt, sind Kletterpflanzen und werden zwischen 50 und 300 cm hoch. Die Stängel sind je nach Sorte mehr oder weniger stachelig und verholzen. Bilder und ausführliche Beschreibung
Brotfruchtbaum (Artocarpus altilis) Brotfruchtbaum (Artocarpus altilis)
Der Brotfruchtbaum ist ein tropischer, immergrüner und breitkroniger Baum. Er kann eine Höhe bis zu 20 Meter erreichen. Der Durchmesser des graubraunen Stammes erreicht 60 - 120 cm. Artocarpus altilis stammt aus dem pazifischen Raum und Indonesien. Bilder und ausführliche Beschreibung
Buffalo thorn (Ziziphus mucronata) Buffalo thorn (Ziziphus mucronata)
Ziziphus mucronata erreicht Wuchshöhen bis 10 m. Der dornige Strauch kommt im tropischen Afrika und Asien vor. Artensteckbrief in englisch als PDF (6 Seiten).
Bulgarische Tanne (Abies borisii-regis) Bulgarische Tanne (Abies borisii-regis)
Die Bulgarische Tanne wird auch König-Boris-Tanne genannt und ist in Südosteuropa in Höhenlagen von 700 bis 1.800 m beheimatet. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 45 bis 60 m. Die 2 bis 3 cm langen Nadeln sind meist kammartig angeordnet. Die leicht kegelförmigen Zapfen sind vor der Reife grün bis fliederfarben, nachher braun gefärbt. Sie werden 11 bis 21 cm lang und 3 bis 4 cm breit.
Französischer Ahorn (Acer monspessulanum) Burgen-Ahorn (Acer monspessulanum)
Familie: eifenbaumgewächse (Sapindaceae). Der Französische Ahorn wird auch Französischer Maßholder, Felsen-Ahorn oder Burgen-Ahorn genannt. Der sommergrüne Baum wird 3-6 m hoch und ist meist sparrig verzweigt mit unregelmäßiger Krone. Bilder und ausführliche Beschreibung