Bäume und Sträucher A

Baumlexikon: Bäume und Sträucher mit Anfangsbuchstabe A vom Abachi-Baum bis zur Awarra, Beschreibung und Bilder.

Verzeichnis in Tabellenform

Abachi-Baum (Triplochiton scleroxylon) Abachi-Baum (Triplochiton scleroxylon)
Familie: Malvengewächse (Malvaceae); Vorkommen: Afrika. Der Abachi ist ein schnellwüchsiger Baum, dessen Stamm einen Durchmesser von bis zu 2 m und eine Höhe von über 30 m erreichen kann. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Lebensbäume (Thuja occidentalis) Abendländischer Lebensbaum (Thuja occidentalis)
Familie: Zypressengewächse (Cupressaceae). Der Abendländische Lebensbaum stammt aus Nordamerika und Kanada. Er kann eine Wuchshöhe von etwa 20 m (in Einzelfällen über 30 m) erreichen. Die Zapfen sind gelb und bilden sich oft reichlich. Der Flachwurzler liebt kalkhaltige Böden und ist damit für die Gartengestaltung bestens zu gebrauchen.
Açaí (Euterpe oleracea) Acaí (Euterpe oleracea)
Familie: Palmengewächse (Arecaceae). Die Kohlpalme wird auch Jucara-Palme, Assaipalme oder Açaí genannt. In der Küche werden sowohl die Früchte als auch die Palmherzen genutzt. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Acerola (Malpighia glabra) Acerola (Malpighia glabra)
Familie: Malpighiengewächse (Malpighiaceae). Die Acerola wird auch auch Acerolakirsche, Ahornkirsche, Antillenkirsche, Westindische Kirsche oder Jamaika-Kirsche genannt. Sie stammt ursprünglich aus Zentralamerika und Brasilien. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Afrikanischer Affenbrotbaum (Adansonia digitata) Afrikanischer Affenbrotbaum (Adansonia digitata)
Der Afrikanische Affenbrotbaum wird auch Afrikanischer Baobab genannt. Er besitzt die Fähigkeit zur Wasserspeicherung und kann so auch längere Trockenheit überleben. In der afrikanischen Volksmedizin findet nahezu jeder Teil des Affenbrotbaums Verwendung. Das Fruchtfleisch ist reich an Vitamin C, B und Kalzium.
Afrikanischer Faulbaum (Rhamnus prinoides) Afrikanischer Faulbaum (Rhamnus prinoides)
Der Afrikanische Faulbaum wird in Äthiopien Gesho genannt. Er ist auch durch seine Afrikaans-Namen "blinkblaar", in Bezug auf seine glänzende Blätter, bekannt. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Feld-Ahorn (Acer campestre) Ahorne (Acer)
Die Ahorne bilden Pflanzengattung in der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae), Unterfamilie der Rosskastaniengewächse (Hippocastanoideae). Zum Artenverzeichnis
Alpen-Johannisbeere (Ribes alpinum) Alpen-Johannisbeere (Ribes alpinum)
Vorkommen: Eurasien, Verbreitungskarte; Pflanze: sommergrüner Strauch ohne Dornen, zweihäusig getrenntgeschlechtlich diözisch, Nanophanerophyt; Wuchshöhe: bis 250 cm; Blütezeit: April-Mai; Früchte: scharlachrot, mit recht wenig Geschmack.
Amerikanische Heidelbeere (Vaccinium corymbosum) Amerikanische Heidelbeere (Vaccinium corymbosum)
Heimat: Kanada, USA; Pflanze: Halbstrauch, verschiedene Kultursorten, häufigste kommerziell angebaute Heidelbeere in Nordamerika; Wuchshöhe: 1-4 m; Früchte: , schwarz, 6-8 mm im Durchmesser. Pflanzensteckbrief in englisch als PDF
Amerikanische Linde (Tilia americana) Amerikanische Linde (Tilia americana)
Heimat: Nord-Amerika (Kanada bis Mexiko); Wuchshöhe: bis 25 m; Verwendung: Straßen- und Parkbaum, Holz. Pflanzenportrait in englisch als PDF
Amerikanische Platane (Platanus occidentalis) Amerikanische Platane (Platanus occidentalis)
Familie: Platanengewächse (Platanaceae). Die Amerikanische Plantane wird auch Westliche Plantane oder Sycamore genannt und ist im östlichen Nordamerika heimisch. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Spätblühende Traubenkirsche (Prunus serotina) Amerikanische Traubenkirsche (Prunus serotina)
Die Spätblühende Traubenkirsche oder Amerikanische Traubenkirsche zählt in Europa zu den problematischen Neophyten. Heimat: Nordamerika; Pflanze: Baum oder Strauch; Wuchshöhe: bis 20 (35) m; Blütezeit: Mai-Juni; Früchte: essbar. Ausführliches Pflanzenportrait als PDF.
Amerikanische Ulme (Ulmus americana) Amerikanische Ulme (Ulmus americana)
Heimat: Nordamerika; Baum: laubabwefend, Borke hellbraun bis dunkelgrau und tief rissig, Blätter 7-14 cm lang, doppelt gesägter Blattrand, verschiedene Sorten und Hybriden; Wuchshöhe: bis 35 m; Blütezeit: Februar-Mai (je nach Standort); Verwendung: Holz, Ziergehölz. Pflanzenportrait in englisch als PDF
Amerikanische Weiß-Eiche (Quercus alba) Amerikanische Weiß-Eiche (Quercus alba)
Heimat: östliches Nordamerika; Baum laubabwerfend, in Höhenlagen strauchförmig; Wuchshöhe: bis 25 m; Blütezeit: März-Mai, Fruchtreife im gleichen Jahr. Ausführliches Pflanzenportrait in englisch als PDF
Amerikanischer Faulbaum (Rhamnus purshianus) Amerikanischer Faulbaum (Rhamnus purshianus)
Die Indianer Mexikos bezeichnen die Rinde des Amerikanischen Faulbaums als "Die heilige Rinde". Sie bei uns auch unter den Blepharis edulisn Casacararinde oder Sagradarinde bekannt. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Brasilianische Guave (Acca sellowiana) Ananas-Guave (Acca sellowiana)
Die Brasilianische Guave wird auch auch Feijoa oder Ananas-Guave genannt. Der säuerlich bis süß-würzige Geschmack der Früchte erinnert an Guave oder Ananas. Daher stammt auch der Name "Ananas-Guave". Bilder und ausführliche Beschreibung;
Kulturapfel (Malus domestica) Apfelbaum (Malus domestica)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae). Von Italien aus gelangte der Apfel mit den Feldzügen der Römer etwa um 100 vor Christus nach Nordeuropa. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) Apfelbeere (Aronia)
Die Apfelbeeren gehören zu den Kernobstgewächsen (Pyrinae). Die Pflanzen wachsen als Sträucher und werden bis zu 2 m hoch. Ab Mai erscheinen 1 bis 1,5 cm große, cremeweiße, weißdornähnliche Blüten. Bis zu 20 Einzelblüten sind zu doldenartigen Blütenständen zusammengefasst. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Nashi-Birne (Pyrus pyrifolia) Apfelbirne (Pyrus pyrifolia)
Die Nashi-Birne wird auch als Japanische Birne, Asiatische Birne, Chinesische Birne, Apfelbirne oder Kumoi bezeichnet. Der Baum erreicht Wuchshöhen von etwa 5 m. Die weißen, fünfblättrigen Blüten sind selbstfertil und verströmen einen süßlichen, angenehmen Geruch. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Orange (Citrus sinensis) Apfelsinenbaum (Citrus sinensis)
Familie: Rautengewächse (Rutaceae) Die Orange wird auch Apfelsine genannt. Sie ist aus einer Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse entstanden. Heute ist die süße Orange die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt. Bilder und ausführliche Beschreibung;.
Mit rotem Fruchtfleisch: Blutorangen
Aprikose (Prunus armeniaca) Aprikosenbaum (Prunus armeniaca)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae); Baum: breite, dichte Krone, Blätter herzförmig, zugespitzt; Wuchshöhe: bis 6 (10) m; Frucht: 4-8 cm groß, kugelig bis eirund, Fruchtfleisch weiß, gelb oder intensiv orangefarben. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Arganbaum (Argania spinosa) Arganbaum (Argania spinosa)
Der Arganbaum wird auch Arganie oder Eisenholzbaum genannt, gehört zur Familie der Sapotengewächse (Sapotaceae) und ist endemisch im südwestlichen Marokko. Er erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 10 m und besitzt eine weit ausladende Krone. In seiner Heimat wird er seit Jahrhunderten zur Ölgewinnung angebaut. Arganöl ist leicht rötlich und hat einen walnussartigen Geschmack.
Arjuna (Terminalia arjuna) Arjunabaum (Terminalia arjuna)
Heimat: West-Bengalen, südliche und mittleres Indien; Baum: Blätter an der Oberseite grün, Unterseite bräunlich, 7-20 cm lang, Blüten hellgelb, Rinde grau und glatt; Wuchshöhe: 20-25 m; Blütezeit: März-Juni; Verwendung: Heilpflanze (Rinde und Früchte im Ayurveda, Herztonikum), Futterpflanze für Seidenraupe (Antheraea paphia). Pflanzenportrait in englisch als PDF
Attalea maripa Attalea-Palmen (Attalea)
Pflanzengattung in der Familie der Palmengewächse (Arecaceae). Die Attalea-Arten wachsen als kleine bis große, einzelstämmige Palmen und sind monözisch. Zum Artenverzeichnis
Avocado (Persea americana) Avocado (Persea americana)
Familie: Lorbeergewächse (Lauraceae). Der Avocadobaum hat seinen Ursprung in Südmexiko und wurde bereits von den Azteken kultiviert. Bilder und ausführliche Beschreibung;
Awarra (Astrocaryum vulgare) Awarra (Astrocaryum vulgare)
Awarra ist eine im Amazonasgebiet heimische Palmenart, die Wuchshöhen von 4-9 (10) m erreicht. Die Früchte sind eiförmig und reif leuchtend orange gefärbt. Sowohl aus den Kernen als auch aus dem Fruchtfleisch wird Öl gewonnen.