Langblättriger Ampfer (Rumex longifolius)

Der Langblättrige Ampfer

wird auch Genüse-Ampfer genannt. Die Pflanze sucht den Kultureinfluss und ist dem Menschen von ihren ursprünglichen Standorten gefolgt.

Verbreitung/Vorkommen:

Der Langblättrige Ampfer kommt in Europa, Asien und Nordamerila vor. Die Pflanze bevorzugt feuchte, saure und nährstoffreiche Böden. Sie ist auf Kriech- und Trittrasenfächen, ausdauernden Unkrautfluren, an Gräben, Bächen, Gärten, Mülldeponien oä zu finden. Der Ampfer gilt als ausgesprochenen Stickstoffreichtum zeigend.

Merkmale:

Der Langblättrige Ampfer entwickelt sich als rundlicher Staude. Er ist von mittelerer Größe und erreicht in der Regel eine Wuchshöhe von 60 bis 120 (max. 150) cm. Die Grundblätter sind gestiejt. wechselständig, werden bis zu 80 cm lang und 20 cm breit (3 bis 4 mal so lang wie breit). Sie sind länglich, eiförmig-lanzettlich mit einer keilförmigen oder abgerundeten Basis. Die Blätter sind an der Oberseite kahl und an den Nerven der Unterseite behaart. Der Blattrand ist ganzrandig, gewellt oder schwach gekräuselt.

Gemüseampfer ist zweigeschlechtlich. Die Blüten sind klein und wachsen rispig in Scheinquirlen. Die Blütenhülle wird aus zwei dreiblättrigen Wirteln gebildet. Die Blütezeit liegt zwischen Juli und September. Die sich anschließend bildenden Früchte sind kleine, braune, dreieckige und glänzende Nüsschen.

Verwendung:

Junge Blättechen sind zum Verzehr geeignet. Sie können beispielsweise Wildkräutersalaten zugegeben oder in Saucen verwendet werden.

Wegen des hohen Gehaltes an Oxalsäure, die in grösseren Mengen giftig wirkt, sollte man den Verzehr nicht übertreiben. Die Wirkung der Oxalsäure kann reduziert werden, wenn die Pflanze mit Milchprodukten verarbeitet wird.

Inhaltsstoffe:

Kaliumoxalat, Oxalsäure, Bitterstoff, Flavonoide, Vitamin A und C sowie Gerbstoffe.

Medizinische Anwendung:

  • adstringierend
  • stimuliert die Galleproduktion
  • Wurzel als Abführmittel

Rumex longifolius

Langblättriger Ampfer (Rumex longifolius)

Systematik:

Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida), Eudikotyledonen
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Knöterichgewächse (Polygonaceae)
Gattung: Ampfer (Rumex)

Bilder:

Zum Vergrößern sowie zur Quellen- und Lizenzangabe anklicken.

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen