Apfelbeeren (Aronia)

Apfelbeeren Aronia

Die Apfelbeeren gehören zu den Kernobstgewächsen (Pyrinae). Der Apfelbeerstrauch wird auch Aroniastrauch genannt.

Herkunft/Vorkommen:

Die Apfelbeere stammt ursprünglich aus dem Osten Nordamerikas. Im 19. Jahrhundert gelangten Sträucher nach Russland und wurden in botanischen Gärten anpflanzt. Anfang des 20. Jahrhunderts veredelte ein russischer Züchter die Pflanze und der Anbau als Kernobst begann.

Merkmale:

  • Habitus: Die Apfelbeeren wachsen als sommergrüne Sträucher und werden bis zu 2 (3) m hoch.
  • Blätter: Die Blätter sind elliptisch bis verkehrt eiförmig und können bis zu acht Zentimeter lang werden. Auf ihrer Mittelrippe wachsen schwarzrote Härchen. Auffällig sind die dunkelroten Winterknospen.
  • Blüten: Ab Mai erscheinen 1 bis 1,5 cm große, cremeweiße, weißdornähnliche Blüten. Bis zu 20 Einzelblüten sind zu doldenartigen Blütenständen zusammengefasst. Der Blütenflor dauert etwa. zehn Tage. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten oder den Wind.
  • Früchte: Bei den sich aus den Blüten bildenden, rundlichen, Früchten handelt sich um kleine Apfelfrüchte. Sie sind erbsengroß, häufig wachsartig und können ab Mitte August bis Oktober geerntet werden.

Arten:

  • Aronia arbutifolia (L.) Pers. - Rote Apfelbeere
  • Aronia melanocarpa (Michx.) Elliott - Schwarze Apfelbeere
  • Aronia × floribunda (Lindl.) Spach: Hybride aus A. arbutifolia und A. melanocarpa.
  • Aronia × prunifolia (Marshall) Rehder: Hybride aus A. arbutifolia und A. melanocarpa.

Verwendung:

Die Früchte wie auch der Saft schmecken süß-säuerlich-herb, etwas wie unreife Heidelbeeren. Die Früchte können ebenso wie Holunder verarbeitet werden, z.B. Saft herstellen, Gelee und Marmelade kochen. Bei Zimmertemperatur sind die Apfelbeeren bis zu zwei Wochen lagerfähig. Getrocknet schmecken die Beeren ähnlich wie Rosinen. Sie sind eine leckere Ergänzung im Müsli oder Joghurt und lassen sich auch als Backzutat nutzen.

Für die Farbe der Apfelbeere sind Anthocyane verantwortlich. Der stark färbende Fruchtsaft wird als Lebensmittelfarbstoff genutzt.

Der Strauch ist als Ziergehölz gelegentlich in Parks und Gärten anzutreffen und zählt zu den Bienenweidepflanzen.

Anbau:

Die Apfelbeere gedeiht gut auf feuchten und sauren Standorten, kommt aber auch mit trockeneren Standorten zurecht. Da die Apfelbeere selbstfruchtbar ist, reicht eine einzelne Pflanze im Garten zur Fruchtbildung aus. Ab dem zweiten Jahr nach der Pflanzung tragen die Sträucher Früchte.

Inhaltsstoffe:

Wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkungen zählt die Aronia genau wie der Weißdorn, die Berberitze oder der Sanddorn zu den wichtigen Heilpflanzen. Sie zeichnen sich besonders durch ihren hohen Anthocyangehalt aus, der sie für die Lebensmittelindustrie als natürlicher Farbstofflieferant so begehrenswert macht. Besonders hoch ist auch der Gehalt an Vitaminen und Mineralien.
Zur Nährwerttabelle >>

Medizinische Anwendung:

Das heutige Wissen um die Heilwirkung von Aroniabeeren stammt in erster Linie aus der russischen, tschechischen und slowenischen Volksheilkunde.

  • Die Aronia wirkt prophylaktisch bei Krebs, vor allem bei Dickdarmkrebs.
  • Insbesondere die Aronia melanocarpa wirkt als effizienter Entzündungshemmer, z.B. Aroniasaft bzw. Aroniatee bei Entzündungen der Harnwege.
  • In der Volksheilkunde wird die Aronia als Mittel gegen Bluthochdruck, Diabetes und Thrombose eingesetzt.
  • Schwangere verwenden die Aronia auch gegen das Schwangerschaftserbrechen.
Filzige Apfelbeere (Aronia arbutifolia)

Urheber/Quelle: Krauss, Johan Carl, Biodiversity Heritage Library, flickr, CC BY 2.0

Systematik:

Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Gattung: Apfelbeeren (Aronia)

Bilder:

Zum Vergrößern sowie zur Quellen- und Lizenzangabe anklicken.

Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) Schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa) Filzige Apfelbeere (Aronia arbutifolia) Filzige Apfelbeere (Aronia arbutifolia) Filzige Apfelbeere (Aronia arbutifolia) Filzige Apfelbeere (Aronia arbutifolia)

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen