Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum)

Der Knoblauch-Schnittlauch

wird auch Chinesischer Schnittlauch, Knolau oder Schnittknoblauch genannt und Ähnelt geschmacklich eher dem Knoblauch als dem Schnittlauch.

Vorkommen & Herkunft:

Schnittknoblauch stammt vermutlich ursprünglich aus Asien und ist in weiten Teilen des tropischen Asiens verwildert anzutreffen. Heute wird er weltweit angebaut.

Die Merkmale der Pflanze:

Äußerlich erinnert der Knoblauch-Schnittlauch stark an Schnittlauch, ist allerdings insgesamt ein bißchen größer als dieser. Es handelt sich um eine ein- bis zweijährige Pflanze, die bis zu 50 cm hoch werden kann. Sie bildet zylindrische, bis zu 10 mm große Knollen mit einem matt gelben bis bräunlich gelben, netzartigen Häutchen aus.

Die sternförmigen weißen Blütendolden sind recht attraktiv und haben einen zarten Duft nach Rosen. Sie blühen von Juli bis September. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten.

Verwendung:

In unserer Küche wird der Schnittknoblauch in erster Linie wie Schnittlauch verwendet. Sein Geschmack erinnert an das Aroma von frischen Bärlauchblättern. Vorteilhafterweise fehlt ihm der sonst für den Knoblauch übliche Nachgeruch. In der asiatischen Küche ist der Schnittknoblauch ein häufig verwendetes Gewürz. Er passt geschmacklich hervorragend in Salate, Suppen, Eintöpfe oder Eierspeisen. Durch Kochen verliert er jedoch schnell sein Aroma und sollte daher immer erst zum Schluss in heiße Speisen geben werden.

Auch die Zwiebeln als auch die zarten, sternengleichen Knospen und Blüten sind essbar. Das Blattgrün des Schnittknoblauchs (Allium tuberosum) ist milder als die knolligen Zwiebeln. Die Blüten eignen sich sehr gut zur Dekoration. Sie können getrocknet und gemahlen als Zusatz für Gewürzmischungen verwendet werden. Da sie einen Zarten Duft nach Rosen oder Veilchen verströmen, werden sie auch Duft-Potpurris zugefügt.

Aus den Samen kann Öl gewonnen werden.

Tipps:

  • Zum Trocknen ist der Schnittknoblauch wenig geeignet, da er beim Trocknen sein Aroma verliert.
  • Frischen Schnittknoblauch erkennt man daran, dass die Blütenknospen geschlossen sind.

Anbau:

Die Aussaat erfolgt von März bis August (direkt ins Freiland). Er kann das ganze Jahr hindurch beerntet werden.

Im Garten eignet sich der Schnittknoblauch sowohl für das Kräuter-, Gemüse- als auch für das Blumenbeet. Er bevorzugt einen sonnigen Standort und wird auch gerne als Bepflanzung für Wegränder eingesetzt. Der Pflanze wird auch nachgesagt, dass sie Maulwürfe vertreibt.

Inhaltsstoffe:

Knoblauch- Schnittlauch enthält ähnliche Inhaltsstoffe wie seine Verwandten, Schnittlauch und Knoblauch.

Medizinische Anwendung:

  • Verstopfung (Obstipation)
  • Er wirkt appetitanregend und verdauungsfördernd.

Allium tuberosum Rottler ex Spreng.

Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum)

Systematik:

Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida), Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Unterfamilie: Lauchgewächse (Allioideae)
Gattung: Lauch (Allium)

Bilder:

Zum Vergrößern sowie zur Quellen- und Lizenzangabe anklicken (externe Links).

Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum) Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum), Blüte Knoblauch-Schnittlauch (Allium tuberosum), Habitus

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann. Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen